Administration
 Sonntag, 02. Oktober 2022  08:33 : 0 User Online
  Besucherzähler: countercountercountercountercountercountercountercounter
Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Artikel Bewertung
Ergebnis: 5
Stimmen: 4

stars-5.gif

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Kreisliga:

die letzten 5 Artikel

Artikel-Archiv
"Es geht einfach nicht ohne ..."
Geschrieben von celle am Montag, 14. Dezember 2009
Kreisliga

Zum letzten Spieltag des Jahres 2009 und gleichzeitig erster Rckrundenspieltag in der Kreisliga Sd Vorpommern erwartete der SV Traktor Lbs am gestrigen Sonntag die zweite Vertretung des FC Vorwrts Drgeheide. Bei schnstem Sonnenschein, aber klirrender Klte sahen die zahlreichen Zuschauer ein umkmpftes, aber zu keiner Zeit unfair gefhrtes Duell zweier auf dem Papier gleichwertiger Mannschaften. Denn viele Punkte trennen beide Mannschaften nicht in der Tabelle. Letztendlich konnte der FCV II durch einen 1:3 (0:3) Auswrtserfolg seinen Punktevorsprung gegenber dem Traktor aus Lbs ausbauen. Den gesamten Bericht findet ihr unter mehr


The same proceture as every week ..., so oder so hnlich knnte man die berlegungen des Trainergespanns Samuel/Kell ausdrcken, die beide vor dem Spiel gegen Lbs haben mussten. Erneut konnte man nicht die gleiche Mannschaft aufs Feld schicken, die auch am letzten Spieltag erfolgreich war. Ein Phnomen, welches sich schon die gesamte Saison im Kader des FCV II zeigt. Woche fr Woche muss die Mannschaft aufgrund verschiedenster Ausflle (Arbeit, Krankheit, etc.) umgebaut werden. Klotzen und nicht kleckern, Ackern und nicht rummaulen, das musste aber die Devise sein, die heute die FCV Reserve zum Erfolg fhren sollte.

 

 

Auf hart gefrorenem Untergrund schlugen die Keilergrundkicker bereits zu Beginn des Spiels die etwas feinere Klinge. Schn war es, wenn man mal Technik auf diesem Untergrund anwenden konnte. Aber wie auch schon Udo Lattek sagte, mit dem Untergrund mssen beide Mannschaften zurecht kommen. Mit einer Art Tannenbaumsytem versuchte Coach Samuel den Gegner zu berraschen und besonders die agilen Alexander Hamm und Ralf Rambow, beide hinter der einzigen Spitze Sven Borde eingesetzt, zeigten bereits zu Beginn des Spiels ihren unbndigen Willen, diesen Platz als Sieger zu verlassen. Lbs zeigte besonders ber ihre Nummer 17, das auch sie Fuball spielen knnen und dem FCV II keinesfalls die Punkte kampflos berlassen wollten. Abers anders als die Prognosen, die man im Vorfeld bspw. von den Frstern (in der Vorwoche noch mit einem 0:0 gegen Lbs heim gekehrt) zu hren bekam, verlegte sich Lbs nicht allein aufs Gekloppe in den Beinen, sondern versuchte ber die schnellen Konter ihr Glck. Und dieses sollte auch fast belohnt werden, jedoch stand glatt zweimal in Hlfte eins das Aluminium des Drgeheider Kastens im Weg oder Angriffe fanden ihr Ende im sehr gut agierenden Schlussmann Christian Piplica Eiert.

 

 

Drgeheide zeigte in Punkto Chancenverwertung nur bedingt bessere Anstze, jedoch fhrten wenigstens drei von nahezu 10 Angriffen ins gegnerische Gehuse des SV Traktor Lbs. Treffer Nummer eins gelang dabei der Leihgabe der ersten Mannschaft, Alexander Hamm, als er sowohl Gegner als auch Torwart dpierte und berlegen zum 0:1 abschloss. Treffer Nummer zwei ging auf den Knipser des FCV II, Sven Borde, der nach wiederum schner Vorarbeit von Alexander Hamm nur noch einschieben brauchte. Tor drei vor der Halbzeitpause erzielte erneut Alexander Hamm, der nicht nur aufgrund der zwei eigenen Tore und der Torvorlage zum 0:2 zum Man of the Match avancierte. Nimmt man jedoch die Vielzahl an Chancen, die durch die Herren in gelb und rot bereits in Hlfte eins vergeben wurden, so knnte man damit gleich 3 Spiele fllen. Leichtfertig versemmelte man Chancen, die gut und gerne das Prdikat Hundertprozenter verdient gehabt htten. So zeigten Sven Borde, Alexander Hamm und auch Markus Falk, das man eben noch dazu lernen kann und eben noch nicht alles Gold ist was glnzt. (In irgendeinem Artikel habe ich diesen Spruch doch schon mal benutzt)

 

 

Und dass sich vergebene Chancen rchen knnen, zeigte dann auch Hlfte zwei, als der FCV zwar wiederum den Ton auf dem Platz angab, aber genauso gut auch Schwchen in der Defensive offenbarte. bermut tut selten gut, anders kann man das Verhalten mancher Akteure auf dem Platz nicht beschreiben. Anstatt mal den Kopf nach oben zu nehmen und den besser postierten Mitspieler in Szene zu setzen, versuchten scheinbar einige Akteure in Reihen des FCV, sich gegenber dem Trainer zu profilieren, indem man mehr Einzelaktionen sah als ein kombiniertes Zusammenspiel. Lbs verlegte sich in dieser Phase darauf, sicher in der Abwehr zu stehen und weiterhin mit gelegentlichen Kontern gefhrlich zu werden. Als sich beide Mannschaften eigentlich auf das Ergebnis geeinigt hatten und sich schon die Hnde zum Abklatschen nach dem Abpfiff wrmten, geschah dann wieder das, was man getrost in die Schublade vermeidbar htte stecken knnen. Libero Christian Jaensch ist sich mit seinem Vorderleuten Martin Simon und Aram Fidanjan nach einem Freisto des Gastgebers aus 40 Metern Torentfernung nicht einig, sie lassen den Lbser Angreifer ungehindert durchlaufen und dieser braucht den Ball am heraus strmenden Torwart nur noch vorbei ins Netz zum 1:3 Endstand einschieben. Es geht einfach nicht ohne Gegentor. Das man in 14 Spielen 43 Tore schoss, ist aller Ehren wert, das man aber mit 31 Gegentoren fast genauso viel kassierte, ist eindeutig zu viel und bedarf einer berarbeitung innerhalb der Mannschaft in der Winterpause.

 

 

Nichts desto trotz kann der FC Vorwrts Drgeheide II mit der gezeigten Leistung im gesamten Spiel zufrieden sein, was auch die beiden Trainer zu einem positiven Fazit nach dem Spiel resmieren lies. Und genauso fllt auch das gesamte Fazit der bisherigen 14 Spiele der Saison 2009/2010 aus, denn mit nunmehr 9 Siegen, 1 Unentschieden und 4 Niederlagen beendet der FCV II das Jahr 2009 mit einem respektablen 2. Tabellenplatz, punktgleich mit dem Dritten FRV Plwen und nur 4 Zhler hinter dem souvernen und verdienten Tabellenfhrer SV Ducherow, der am kommenden Wochenende im Nachholspiel gegen Lbs seinen Vorsprung auf 7 Zhler ausbauen kann.

 

 

Der FC Vorwrts Drgeheide II bedankt sich bei allen Fans fr das entgegengebrachte Vertrauen und die rege Anteilnahme an Spielen der Zwoten und wnscht seinen Fans, den Offiziellen, aber auch den Gegnern der Kreisliga Sd Vorpommern ein besinnliches Fest im Kreise der Familie und einen Guten und Verletzungsfreien Rutsch ins neue Jahr 2010.

 

Der FC Vorwrts II spielte in folgender Besetzung: Christian Eiert Christian Jaensch; Frank Holz a.d. Haide (Arkadiusz Piechowiak); Martin Simon; Sebastian Stave Tom Waterstraat (Marko Schattmann); Aram Fidanjan; Markus Falk Ralf Rambow (Enrico Lommatzsch); Alexander Hamm Sven Borde

 

 

 

 

         

"Es geht einfach nicht ohne ..."

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Bildergallery

Bildergallerie FC Vorwrts Drgeheide

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.