Administration
 Sonntag, 02. Oktober 2022  09:06 : 0 User Online
  Besucherzähler: countercountercountercountercountercountercountercounter
Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Verbandsliga:

die letzten 5 Artikel

Artikel-Archiv
FC Vorwärts mit klaren Derbysieg in Friedland
Geschrieben von celle am Mittwoch, 07. April 2010
Verbandsliga

Durch ein frühes Tor von Przemyslaw Ciolek und einem lupenreinem Hattrick durch Jeffrey Latza sorgte die erste Mannschaft des FC Vorwärts Drögeheide  mit dem 4:0 Halbzeitstand zur Pause, bereits für eine Vorentscheidung. Das Nachholspiel auf dem Hagedorn gegen den TSV 1814 Friedland endete mit einem 4:1 Ergebnis aus Sicht der Gäste vom Keilergrund.

Den Presseartikel aus dem Nordkurier (NK/EBE) könnt ihr unter "mehr" lesen, einige Bilder findet ihr in unserer Galerie.


FCV macht Sieg schon vor Pause fest

Fußball. Jeffrey Latza war beim Sieg des FC Vorwärts Drögeheide in Friedland der überragende Mann.

Friedland/Torgelow (ebe). Der FC Vorwärts Drögeheide hat seinen fünften Tabellenplatz in der Fußball-Verbandsliga eindrucksvoll untermauert. In einem Nachholspiel gewannen die Drögeheider am Ostermontag beim TSV Friedland deutlich mit 4:1 (4:0).

Dem Gastgeber, der ohne seine Leistungsträger Enrico Latzkow und Maciej Bednarek auskommen musste, steckte vor allem vor dem Wechsel die 0:1-Niederlage 48 Stunden zuvor bei Blau-Weiß Polz in den Knochen. Vor der Pause baute Vorwärts sein Spiel zumeist über die Flügel auf, ohne dass der TSV überhaupt präsent wurde. In die Karten spielte den Gästen auch die schnelle 1:0-Führung nach drei Minuten. Robert Wölk zog von der Strafraumgrenze ab. TSV-Torwart Marcin Lenczewski konnte noch klären, gegen den Abpraller des Polen Przemyslaw Ciolek war er aber machtlos. Dann folgte der Auftritt von Jeffrey Latza. Innerhalb von nur acht Minuten (30., 35., 38.) entledigte Latza mit einem lupenreinen Hattrick Vorwärts aller Sorgen.

Im zweiten Durchgang war von den Vorpommern dann allerdings nicht mehr allzu viel zu sehen. Die Friedländer standen jetzt besser in den Räumen, erarbeiteten sich auch ein Chancenplus. Mehr als der Ehrentreffer von Marcel Störr zum 1:4-Endstand (58.) sollte aber nicht fallen.

Trainerstimmen: Rene Samuel (FC Vorwärts): „Zur Pause haben wir aufgehört zu spielen. Letztendlich haben wir versucht, Kräfte zu sparen und das Ergebnis verwaltet.“

Ingo Latzkow (TSV): „Individuelle Fehler haben uns in der ersten Hälfte aus der Partie genommen.“

FC Vorwärts mit klaren Derbysieg in Friedland

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Bildergallery

Bildergallerie FC Vorwärts Drögeheide

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.