Administration
 Sonntag, 02. Oktober 2022  08:34 : 0 User Online
  Besucherzähler: countercountercountercountercountercountercountercounter
Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Verbandsliga:

die letzten 5 Artikel

Artikel-Archiv
FC Vorwärts weiter ohne Heimsieg
Geschrieben von celle am Montag, 12. April 2010
Verbandsliga

Beim Heimspiel auf dem Kustrasenplatz in der Gießerei-Arena musste Drögeheide gegen den FC Eintracht Schwerin   eine 1:3 Niederlage einstecken. Trotz des verlorenen Spiels konnte der FC Vorwärts seinen 5. Tabellenplatz behalten.

Den Presseartikel aus dem Nordkurier (NK/ABÜ) könnt Ihr unter "mehr" lesen, einige Bilder findet Ihr in unserer Galerie.


TORGELOW. Trotz einer 1:3-Heimniederlage gegen den FC Eintracht Schwerin war die Laune vom FC Vorwärts Trainer René Samuel hinterher nicht im Keller. „Wir wollten eigentlich beantragen, dass das Spiel in Schwerin stattfindet“, scherzte der Übungsleiter. Seine Mannschaft konnte zuletzt in der Fremde drei Siege am Stück feiern. Zu Hause glückte den Rand-Torgelowern dagegen in drei Partien bisher in der Rückrunde nicht ein Heimerfolg. „Schwerin hat am Ende verdient gewonnen“, analysierte Robert Wölk den Heimauftritt nüchtern.

Geärgert hat sich der Vorwärts-Stürmer über seine Großchance in der 55. Minute, als er den Eintracht-Torwart Borchert schon ausgespielt hatte, um dann anschließend nicht das leere Tor zu treffen. Es wäre der verdiente 1:1-Ausgleich gewesen. „Die Chance muss ich natürlich machen“, wusste Wölk nach dem Abpfiff.

Wie man es besser macht, zeigten derweilen die Gäste aus der Landeshauptstadt. Mit einem flinken Konter hebelte das drittbeste Auswärtsteam die Drögeheider Abwehr aus. Tino Witkowski erzielte das 0:2 (62.). Die Niederlage für den FC Vorwärts deutete sich schon im ersten Durchgang an. Zwar hatte Karsten Eggert schon nach fünf Minuten das Führungstor auf dem Fuß. Doch ansonsten agierten die Gastgeber zu passiv. So war das 0:1 (15.) für die Gäste auch nicht unverdient. Beinahe hätten diese sogar nachgelegt. Nur die Glanztat von Schlussmann Toralf Dreyer verhinderte nach 18 Minuten einen noch höheren Rückstand.

Nach dem Seitenwechsel schien die Partie zu kippen. Endlich traten die Vorwärts-Mannen mit mehr Kampfgeist und Elan auf. Doch ihnen fehlte an diesem Tag das nötige Schussglück. Nach dem 0:2 nach einer Stunde steckte die Samuel-Elf nicht auf. Einen weiteren „Riesen“ verballerten sie dann in der 70. Minute: Einen Freistoß konnte der Torwart nur abprallen lassen. Aber auch Jeffrey Latza traf hier nicht das leere Tor.

Die Entscheidung fiel dann in der 76. Minute: Sehenswert jagte Ronny Rieling das Leder zum 0:3 unter die Latte. Positiv war danach zu bewerten, dass der FCV sich auch nun nicht geschlagen gab.

Hannes Jäger glückte wenigstens noch das 1:3 (82.). Auf der anderen Seite verhinderte Schlussmann Dreyer mit einer starken Szene den vierten Gegentreffer. Wie gut den Spielern des FC Vorwärts Drögeheide die Auswärtsluft wirklich bekommt, zeigt sich im nächsten Spiel. Dann geht es zum Tabellenzweiten 1. FC Neubrandenburg 04.

FC Vorwärts weiter ohne Heimsieg

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Bildergallery

Bildergallerie FC Vorwärts Drögeheide

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.